So wie man sich bettet…

Weiter nach Trendelburg. Im Vorort Stammen hatten wir für 5 Tage eine Ferienwohnung auf einen alten Gut gemietet. Klang super mit Kanufahren, Bogenschießen etc. Von hier wollten wir Tagestouren machen.

Schon das Einchecken war ein Vergnügen und wir mußten 2 Stunden warten, da sie uns vergessen hatten, obwohl wir am Nebentisch saßen. Dann war das Zimmer eine Katastrophe, die Bettecke war ein Verschlag ohne Licht und auf unser Erstaunen wurden wir nur gefragt: Habt ihr denn keine Taschenlampe dabei ? Außerdem ließ der Zustand des Zimmers sehr zu wünschen übrig:

IMG_3375

IMG_3376

Das war das Nachbarbadezimmer, da hatten wir es ja noch gut!

IMG_3390

Und nachdem wir das entdeckt hatten,

IMG_3382

beschlossen wir lieber auf unseren Isomatten auf dem Boden zu schlafen und am nächsten Morgen abzuhauen (es war natürlich niemand mehr da, um gleich zu verschwinden).

IMG_3378

Der Abend ganz einsam an der Diemel war dann aber schön !

IMG_3325

IMG_3327

IMG_3336

IMG_3337

Am nächsten Morgen flohen wir im Morgengrauen, nachdem wir noch festgestellt hatten, daß es in der Dusche nur Kaltwasser gab und in der Nacht, einmal um 2 Uhr, einmal um 4 Uhr, in den unbewohnten Nebenzimmern die Rauchmelder losgingen, aus denen ich dann die Batterien nehmen mußte…

Geflohen sind wir dorthin

IMG_3322

Das ist Trendelburg und jetzt wohnen wir auf einem supersüßen Camping zu Füßen der Burg, ich sitze gerade unter einem Baum an der alten Mühle, die zum Camping gehört und höre den Mühlenbach rauschen !

In der Trendelburg hat übrigens Rapunzel gehaust !

IMG_3297

IMG_3301

Doch dazu morgen mehr, jetzt erstmal bye bye Hofgut Stammen !

IMG_3361

IMG_3364